/ Arbeitstechnik, Literatur, Prioritäten/ 0Kommentare

Dieser Buchtipp richtet sich an alle, welche die eigene Arbeitstechnik hinterfragen und optimieren wollen.

David Allen, Managementberater und Bestsellerautor, stellt in diesem Buch seine einfach umzusetzende Arbeitsmethode vor. Im Englischen ist seine Methode bekannt unter dem Titel „Getting things done“ (GTD).


clock-163202_1920.jpg

Buchlink:  Wie ich die Dinge geregelt kriege


David Allen hat zwei wichtige Grundsätze:   

  1. Immer ALLE zu erledigenden Aufgaben schriftlich festhalten. Dies entlastet das Gehirn, verschafft Übersicht und erlaubt die anschliessende Unterscheidung zwischen wichtig/unwichtig sowie dringend/nicht dringend (s. Eisenhower-Prinzip).
  2. Immer den nächsten zu erledigenden Schritt festlegen, d.h. eine konkrete, umsetzbare Aktivität.

In meinem persönlichen Arbeitsalltag bilden das GTD- und das Eisenhower-Prinzip seit vielen Jahren die tragenden Grundpfeiler. Sie sind die Basis für meine tägliche Arbeitsmotivation und Produktivität.

GTD und Eisenhower haben sich für mich bestens bewährt und ich kann nur empfehlen, diese beiden Prinzipien zu überprüfen hinsichtlich der eigenen Arbeitsmethodik.

Tool-Tipp: Für die flexible Umsetzung der beiden Prinzipien nutze ich Evernote. Diese Plattform bietet alle nötigen Funktionen, sie ist ohne Medienbruch auf allen heute gängigen Endgeräten nutzbar.

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*